3 Tage in Yangon – Sehenswürdigkeiten in Myanmar

Ein Aufenthalt von drei Tagen in Yangon war unsere erste Station in Myanmar. Unsere Yangon Reisetipps, die schönsten Sehenswürdigkeiten in Yangon sowie unsere Empfehlungen für Restaurants und eine Unterkunft in Yangon teilen wir mit dir in diesem Beitrag.


Der größte Reinfall vorab: Unsere Unterkunft, das East Hotel, können wir aktuell nicht weiterempfehlen. Dass das Zimmer nur über ein zugemauertes Fenster verfügt und die sanitären Anlagen mehr als verschimmelt sind, war aus der Beschreibung und den Fotos nicht ersichtlich. Das Frühstück war einfallslos und eher ungenießbar.

Yangon hat es in sich. Wie andere asiatische Großstädte geht es hier turbulent zu, Fußwege sind Mangelware. Wenn du dich auf eigene Faust in Yangon bewegst, solltest du spätestens wenn es ans Überqueren einer der vielen mehrspurigen Straßen ohne Ampeln geht, auf ein Taxi zurückgreifen. Oder du lässt dich von vornherein von einem erfahrenen Guide durch die Stadt führen.

Wenn du etwas mehr Zeit hast, lohnt sich auch ein Tag in Bago.

Sehenswürdigkeiten in Yangon für 3 Tage

3 Tage Yangon Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für Myanmar

Yangon, eine der größten Metropolen Myanmars mit der berühmten Shwedagon-Pagode ist zwar kein Geheimtipp, aber ein absolutes Muss auf jeder Myanmar Rundreise. Wir kommen abends aus Hongkong an und nehmen den Bus in Richtung Sule Pagode, ebenfalls eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Yangon.

1. Tag Shwedagon Pagode + Chauk Htat Gyi Pagode (liegender Buddha) danach Circle Train

Den Höhepunkt jeder Myanmar-Reise haben wir uns bereits am ersten Tag nach unserer Ankunft angesehen. Die Shwedagon Pagode in Yangon, als bedeutendstes Heiligtum des Landes und Pilgerstätte für Buddhisten aus aller Welt, ist einfach nur gigantisch.

Mittags picknicken Familien in den heiligen Hallen der Pagode (vor allem in der Nord-Westecke), während Gläubige etwas für ihr Karma tun und den weißen Marmor fegen. Umgeben von Meditation und Gebet schauen wir uns ein wenig genauer um und lassen uns einhüllen von dem regen Betrieb, der eine Harmonie ohne gleichen ausstrahlt.

Eintritt: 10.000 Kyatt

Alle drei Jahre wird das Gold von der Pagode entfernt und erneut aufgetragen. In der Chauk Htat Gyi Pagode befindet sich ein liegender Buddha, ganze 72 Meter lang. Die Ngadatkyi Pagode beherbergt einen 10 Meter hohen, sitzenden Buddha.

Yangon Sehenswürdigkeiten und Pagoden

Yangon Reisetipps für eine Rundreise durch Myanmar

Am Fuße des Südaufgangs der Shwedagon Pagode liegt die Maha Wizaya Pagode, die im Inneren einem Wald gleicht und toll beleuchtet ist.

Circle Train in Yangon

Wer wirklich mit der Stadt auf Tuchfühlung gehen möchte, der setzt sich in den Circle Train. Auch wenn du gar nicht aussteigst, ist die Fahrt mit dem Circle Train in Yangon ein absolutes Highlight in Myanmar.

2. Tag Sule Pagode + Kolonialgebäude

Mitten auf dem Kreisverkehr einer stark befahrenen Straße steht in Yangons Zentrum die Sule Pagode.

Für 1.000 Kyatt kannst du ein Goldblättchen kaufen, das der Renovierung des Tempels zugute kommt. Rechts neben dem Haupteingang steht eine Hintha-Barke, die das Gold mit einem Seilzugsystem zu einem Schrein am Stupa bringt. Englisch sprechende Handleser erklären dir vor dem Eingang Kapitel aus deinem Leben.

Shwedagon Pagode in Yangon

Eintritt: 3.000 Kyatt, für ein paar hundert Kyatt kannst du auf Wunsch deine Schuhe verwahren lassen.

Wir halten es mittlerweile so, dass wir unterwegs immer einen Stoffbeutel dabei haben, damit wir unsere Schuhe tragen und nicht in Einwegplastiktüten, die ebenfalls vor den Eingängen der Tempel in Yangon verkauft werden, packen, und noch mehr Müll als eh schon vorhanden produzieren.

Mahabandoola Garden – Yangon Sehenswürdigkeiten

In asiatischen Städten anzukommen erfordert jedes Mal ein Loslassen und ein Sich-drauf-einlassen, auf neue Gerüche, kulturelle Gegebenheiten, das übliche Chaos. Etwas Entspannung findest du hinter der Sule Pagode in einem Park in Richtung Fluss. Hier steht auch das Unabhängigkeitsdenkmal. Außerdem gibt es einen Spielplatz für Kinder.

Märkte in Yangon

Tipps für 3 Tage Yangon in Myanmar

Auch in den Seitenstraßen ist es etwas ruhiger. Hier findest du kleine Läden, Garküchen und siehst die Einwohner bei ihrem täglichen Leben.

Koloniale Bauten in Yangons Zentrum

Die Kolonialgebäude in Yangon kannst du während eines historischen Rundgangs bestaunen. Schau auf jeden Fall auch bei der Holy Trinity-Kathedrale vorbei, sie befindet sich in der Bogyoke Aung San Road. Hier kannst du auch den gleichnamigen Markt besuchen.

Die Strecke dauert ca. 1 Stunde und ist 2 km lang

  • Holy Trinity-Kathedrale
  • Burma Railways Company
  • Central Fire Station
  • City Hall
  • ehemaliges Immigration Department (neben der Sule Pagode)
  • ehemaliges Ministry of Hotels & Tourism
  • Gerichtshof (neben dem Mahabandoola Garden)

Yangon auf eigene Faust

Restaurants und Straßenküchen in Yangon

  • Innwa Bank
  • Rander House
  • Myanmar Economic Bank 1 und 2
  • Zollamt
  • Yangon Division Office Komplex (hier am besten wenden und parallel zum Fluss weiterlaufen)
  • Strand Hotel
  • Britische Botschaft
  • General Post Office (hier nochmals umdrehen und auf den Rückweg begeben)
  • Myanmar Agriculutural Development Bank
  • Inland Waterways Department
  • Lokanat Gallery Building

Was wir definitiv nicht empfehlen können: den Spaziergang bis zur Shwedagon Pagode zu erweitern. Die Strecke ist zu Fuß mehr als unkomfortabel zurück zu legen und führt entlang schlaglochübersäumter Gehwege. Auch die vermeintlich bessere Route durch den nahe gelegenen Park bringt außer ein paar Mückenstichen keine nennenswerten Vorteile.

3. Tag Um den Kandawgyi See spazieren

Wenn du noch einen dritten Tag Zeit für Yangon hast, kannst du einen Spaziergang am Kandawgyi See machen. Für uns war das eine willkommene Abwechslung zum turbulenten Verkehrschaos, bevor es weiter nach Bago geht.

Tipps für Myanmar

Die besten Reisetipps für Yangon in 3 Tagen

Sehenswürdigkeiten in Yangon: Chinatown & Little India

Westlich der Sule Pagode findest du in Yangon Chinatown und Little India in der Anawrahta Road. In allen Metropolen und größeren Städten sind diese beiden Viertel für uns immer einen Besuch wert. In der Mahabandoola Road in der 19. Straße ist die Auswahl für gutes Essen besonders groß. Wenn du Tempel magst, kannst du einen Abstecher zum Sri Kali machen.

Wissenswertes & Orientierung in Yangon

Yangon zählt über 5 Mio. Einwohner und wurde 1885 in der britischen Kolonialzeit zur Hauptstadt von Myanmar, abgelöst 2006 durch den damals neu erschaffenen Regierungssitz in Nay Pyi Taw.

Von der Sule-Pagode aus sind die Straßen quadratisch angelegt, mit Nummern versehen oder mit englischen und birmanischen Namen beschriftet. Die Innenstadt verläuft vom Yangon-Fluss bis zum Bahnhof.

Food-Junkies kommen in Yangon voll auf ihre Kosten. Wir haben das Essen in Yangon geliebt: egal ob thai, indisch, birmanisch oder japanische Küche – es schmeckt alles gut.

Westliches Essen sowie lokale Spezialitäten mit super Aussicht auf die beiden bekannten Pagoden der Stadt gibt es im SkyBistro im Sekura Tower in der 20. Etage. Wer Old Town White Coffee schon aus Singapur oder Kuala Lumpur kennt, der wird auch in Yangon fündig.


Warst du schon in Myanmar? Was sind deine Reisetipps für Yangon? Unsere Route durch Myanmar und mehr Infos für deine Myanmar Rundreise findest du in unserem Myanmar-Guide. Für uns ging es anschließend weiter mit dem Zug nach Bago und zum Golden Rock.

.