Blaue Grotte auf Malta & eine Fahrt mit dem traditionellen Luzzu

Ein Besuch der Blauen Grotte auf Malta und eine Bootsfahrt im antiken Fischerboot gehören zu einer Malta-Reise dazu. Ich gestehe, so wankelig wie zunächst befürchtet, war es gar nicht. Durch die 20 Meter hohe Felsformation Tat Il-Hnejja fährt das Boot in die 50 Meter tiefe Blaue Grotte hinein. Gestartet wird an der Bucht Wied iz-Zurrieq an der ein paar Häuser, Lokale und Shops angesiedelt sind.


Wir steigen schon eine Haltestelle vorher aus und gehen bergab ein Stück zu Fuß. Hier sieht man, wie an vielen anderen Küstenabschnitten auch, das Ende der Insel und den Beginn des Ozeans besonders gut. Es geht steil bergab. Die Aussicht ist gigantisch, einige der Höhlen lassen sich schon von den Klippen aus erahnen. Der Weg zum Ticketschalter ist bereits ab der nächsten Kurve ausgeschildert.

Unterwegs kommst du am Grotta Cafe und dem Rooftoprestaurant El Patron vorbei. Außerdem erwarten dich rund um den Pier, von dem die Bootsfahrt zu Blauen Grotte auf Malta startet, mehrere kleine Imbisse und Souvenirläden.

Blaue Grotte Malta, Anreise zur Blue Grotto, Malta Sehenswürdigkeiten

Blaue Grotte Malta, Anreise zur Blue Grotto, Malta Sehenswürdigkeiten

Ob die kleinen Boote fahren hängt von Wind und Wellen ab, strahlender Sonnenschein ist nicht unbedingt ein Indiz dafür, dass die Fahrten zu Maltas Blue Grotto auch tatsächlich stattfinden. Unter der Telefonnummer +35679640058 (Stand Januar 2018) kannst du tagesaktuell erfragen, ob das Wetter passt. Wir haben stets eine nette Auskunft bekommen und brauchten uns daher nicht ein zweites Mal auf gut Glück auf den Weg dorthin zu machen.

Anreise zur Blauen Grotte auf Malta

Die Blaue Grotte auf Malta erreichst du mit der Buslinie 201 vom Busterminus am Flughafen in Luqa. Wenn du mit dem Hop-on/Hop-off Bus auf der Insel unterwegs bist, dann hält dieser ebenfalls an der Blue Grotto. Von der Hauptstadt Valletta aus kannst du bei Bedarf überteuerte Touren buchen, die dich ebenfalls zur Blauen Grotte auf Malta bringen.

Lohnt sich eine organisierte Tour zur Blauen Grotte?

Keinesfalls. Die Fahrt dorthin kannst du problemlos selbst von Valletta oder von der Bushaltestelle am Flughafen aus organisieren. Die öffentlichen Busse bringen dich sehr günstig ans Ziel, was in keinem Verhältnis zu den Preisen für die organisierte Tour zur Blauen Grotte steht.

Wie du auf Malta ganz einfach mit dem Bus unterwegs bist, liest du hier: Bus fahren auf Malta

Blaue Grotte Malta, Anreise zur Blue Grotto, Malta Sehenswürdigkeiten

Erwachsene zahlen für die Fahrt in die Blaue Grotte 8 Euro, für Kinder ab fünf Jahren kostet die 25-minütige Bootstour 4 Euro. Zu Beginn werden Schwimmwesten ausgeteilt und wir erhalten eine kurze Einweisung. Für ganz kleine Kinder gibt es keine passenden Westen, wir haben zum Glück eine eigene, die wir an diesem Tag auch mitbringen.

Wenn du schon mal in der Gegend bist: Die Bushaltestelle Grotto ist ein ganz guter Ausgangspunkt für Wanderungen in Wied iz-Zurrieq.

Bootstour – Blaue Grotte Malta

Blaue Grotte Malta, Anreise zur Blue Grotto, Malta Sehenswürdigkeiten

Blaue Grotte Malta, Anreise zur Blue Grotto, Malta Sehenswürdigkeiten

Blaue Grotte Malta, Anreise zur Blue Grotto, Malta Sehenswürdigkeiten

Auf der Anfahrt zu den Höhlen und der Blauen Grotte auf Malta kommst du mit dem Boot im Jahr 1637 erbauten Torri ta‘ Xutu vorbei und kannst ihn vom Wasser aus bestaunen. Nach der Rückkehr lohnt sich auch ein Abstecher zu Fuß dorthin.

Durch folgende Höhlen fährt das Boot während der Tour:

  • Circle Cave
  • Tifla Cave
  • Twin Grottos Cave
  • The Window Cave

Malta ist für uns der Geheimtipp in Europa und wird häufig unterschätzt. Dabei ist die Mittelmeerinsel eines unserer liebsten Reiseziele. Malta und den Tagesausflug zur Blauen Grotte empfehlen wir besonders für Familien, die mit Kindern Reisen und gerne aktiv im Urlaub sind.


Weitere Malta Reiseberichte


Warst du schon in Maltas Blauer Grotte? Was sind deine Geheimtipps für Malta? Schreib uns gerne einen Kommentar!

.
Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung! Der Text ist ein redaktioneller Beitrag, der unsere persönliche Meinung, die auf Erfahrung beruht,  wiederspiegelt und unbeabsichtigt eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass wir hierzu beauftragt wurden oder einen finanziellen Ausgleich erhalten haben.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere